reemtsma-Stiftung_stiftung_seite_neu

Die HERMANN REEMTSMA STIFTUNG wurde 1988 von Hermann-Hinrich Reemtsma im Gedenken an seinen Vater, den Unternehmer und Mäzen Hermann F. Reemtsma (1892–1961), als private Stiftung bürgerlichen Rechts ins Leben gerufen. Sie ist als gemeinnützig anerkannt. Die Stiftung hat ihren Sitz und ihre Geschäftsstelle in Hamburg. Sie untersteht der Stiftungsaufsicht der Freien und Hansestadt Hamburg.

Die HERMANN REEMTSMA STIFTUNG ist eine Förderstiftung, die gemeinnützige Zwecke in kulturellen und sozialen Aufgabenbereichen verfolgt.

Die HERMANN REEMTSMA STIFTUNG unterstützt auf Antrag Projekte gemeinnütziger Einrichtungen, die den Förderzwecken und den vom Vorstand festgelegten Förderschwerpunkten entsprechen.

Die Stiftung ist Mitglied im Initiativkreis Hamburger Stiftungen und im Bundesverband deutscher Stiftungen.

Entscheidungsgremium der HERMANN REEMTSMA STIFTUNG ist der Vorstand, der derzeit 10 Personen umfasst und mit vier Familienangehörigen und sechs externen Fachleuten besetzt ist. Der Vorstand tritt viermal im Jahr zusammen. Tagesgeschäft und Abwicklung der Förderungen obliegen der Geschäftsführung.

Die HERMANN REEMTSMA STIFTUNG betreut laufend ca. 60 Projekte und stellt dafür jährlich ca. 4-6 Mio. Euro bereit.