Ernst Barlach Haus

ERNST BARLACH HAUS – Stiftung Hermann F. Reemtsma, Hamburg

Hermann Reemtsma brachte 1960 seine bedeutende Sammlung von Werken Ernst Barlachs in eine Stiftung ein und betraute den Hamburger Architekten Werner Kallmorgen mit dem Bau eines modernen Kunstmuseums im Hamburger Jenischpark. Seit seiner Eröffnung entwickelte sich das Ernst Barlach Haus mit seiner stetig wachsenden Barlach-Sammlung, den Wechselausstellungen, Konzerten und Veranstaltungen zum lebhaften und wichtigen Kulturstützpunkt im Westen der Stadt. Es ist bis heute eines der wenigen Kunstmuseen in Deutschland, das durch private Mittel erbaut und erweitert wurde, eine privat zusammengetragene Kunstsammlung beherbergt und dessen Betrieb seit über 50 Jahren privat getragen wird.

Die HERMANN REEMTSMA STIFTUNG unterstützt das Ernst Barlach Haus mit einem jährlichen Betriebskostenzuschuss.

www.barlach-haus.de

HannaReemtsmaHaus

Stiftung Hanna Reemtsma Haus, Hamburg

Hanna Reemtsma (1895-1988), die Ehefrau Hermann Reemtsmas, lag die Idee des Wohnstifts am Herzen: Selbständiges Leben im Alter bei Verfügbarkeit von pflegerischer Betreuung. Sie richtete 1964 zu diesem Zweck eine Stiftung ein. 1970 konnte eine Wohn- und Pflegeanlage in der landschaftlich reizvollen Umgebung des Klövensteens in Hamburg-Rissen eröffnet werden, die über 90 Bewohnern einen sorgenfreien und erfüllten Lebensabend bot.

Diesem Konzept treu bleibend und doch der demografischen Entwicklung, den veränderten Ansprüchen und Bedürfnissen Rechnung tragend, wurde 2011 am gleichen Ort eine neue, größere Anlage für betreutes Wohnen in fünf modernen Villenkomplexen erbaut, ergänzt mit einem nach neuesten Erkenntnissen gebauten Wohnpfleghaus.

Die HERMANN REEMTSMA STIFTUNG unterstützt das Hanna Reemtsma Haus projektbezogen.

www.hanna-reemtsma-haus.de

SHKKunsthalle

Stiftung für die Hamburger Kunstsammlungen

Hermann Reemtsma gehörte 1956 mit anderen Hamburger Kaufleuten und dem Hamburger Senat zu den Mitbegründern der Stiftung für die Hamburger Kunstsammlungen (SHK), um Hamburger Kunsthalle und Museum für Kunst und Gewerbe bei wichtigen Ankäufen zu unterstützen. Bis heute konnte die SHK über 450 bedeutende Kunstwerke für die beiden Museen erwerben. Jährlich werden Spenden bei Hamburger Bürgern eingeworben, die durch einen Zuschuss der Stadt ergänzt werden. Somit ist die SHK – seit über 50 Jahren kontinuierlich praktizierend – eine der ältesten Einrichtungen nach dem Prinzip „Public Private Partnership“ in Deutschland.

Die HERMANN REEMTSMA STIFTUNG gewährt jährlich einen Zuschuss.

www.shk-museum.de

DehmelhausBuechereckschrank

Dehmelhaus Stiftung, Hamburg

Das Wohnhaus des Dichters Richard Dehmel (1863-1920) und der Kunstförderin Ida Dehmel (1870-1942) in Blankenese wurde 1911-12 vom Hamburger Architekten Walther Baedeker in einer Mischung aus Klassizismus, Jugendstil und Heimatschutzstil errichtet. Die Innenausstattung ist beeinflusst und teils ausgeführt von Freunden Dehmels wie Peter Behrens, Henry van der Velde und Emil Orlik. Richard Dehmel erhielt das Haus als Geschenk von Freunden zu seinem 50. Geburtstag. Das Wohnhaus war über Jahre Treffpunkt für bedeutende Schriftsteller und bildende Künstler wie Gerhart Hauptmann, Harry Graf Kessler, Max Liebermann, Karl Schmidt-Rottluff, Richard Strauss, Walther Rathenau u.v.a. sowie Geburtsstätte des Künstlerinnenverbandes GEDOK, den Ida Dehmel 1926 ins Leben rief. Das Erdgeschoss des Hauses blieb auch nach dem Tod der Dehmels über Jahrzehnte unberührt. Die Nachkommen pflegten dieses Gesamtkunstwerk aus Garten, Haus und Innenausstattung. Es ist in seiner Vollständigkeit einzigartiges Zeugnis eines Künstlerhauses von Rang in Hamburg.

Das Ensemble war in den letzten 10 Jahren durch Verwahrlosung und Verwitterung im Fortbestand bedroht. Die HERMANN REEMTSMA STIFTUNG hat sich zur Aufgabe gemacht, das Dehmelhaus mit Interieur und Garten originalgetreu wiederherzurichten und der Öffentlichkeit in Teilen zugänglich zu machen. Trägerin des Dehmelhauses ist seit Ende 2013 die eigens zu diesem Zweck von der HERMANN REEMTSMA STIFTUNG eingerichtete Dehmelhaus Stiftung.

www.dehmelhaus.de